Ein Projekt zur interdisziplinären Förderung von aktiver, selbstbestimmter und sicherer Mobilität von SchülerInnen

Das Projekt

Siete Projekt_Einstiegsfragen_4

Alle deine Freunde, Lehrer, Eltern und Bekannten sind täglich irgendwie unterwegs – aber wahrscheinlich hast du noch nicht so oft über diese Fragen nachgedacht. Im Projekt „Was geht ab?“ widmen wir uns genau diesen Fragen und wollen Schülerinnen und Schülern aus 5 verschiedenen Schulen in Wien-Floridsdorf für das Thema Mobilität begeistern.

Mit unterschiedlichen Instrumenten werden wir messen, wie mobil Menschen sind und zeigen, wie sich Mobilität auf die Gesundheit und auf die Umwelt auswirkt. Gemeinsam werden wir diese Themen diskutieren. Hautnah werden Schüler/innen erfahren, wie schwer es für einige Personen ist, sich fortzubewegen. Gemeinsam werden Ideen gesammelt, wie man das Schulumfeld verbessern kann – vielleicht dort noch eine Ampel aufstellen oder einen Schutzweg einrichten, damit der Weg sicherer wird?  Oder Bäume und Blumen pflanzen, damit es schöner wird? Außerdem zeigen wir Schüler/innen, wie spannend und vielseitig die Arbeit im Bereich Verkehr, Landschaftsplanung, Verkehrssicherheit, Technik und Wissenschaft sein kann. Eine gute Gelegenheit die Welt einmal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten!

Was geht ab – Projektbeschreibung